Dienstag, 15. April 2014

Rüblischnitten - Die Rüblitorte mal ein bisschen anders...

Und, freut ihr euch schon alle auf den Osterhasen??? Also, ich persönlich kann es kaum noch erwarten, vor allem auf die superleckeren Milka-Löffeleier freue ich mich schon. Von denen hab ich heute glücklicher Weise noch das letzte Päckchen ergattert.
Für all die, die sich, genauso wie ich, auch schon auf ein paar Osterleckereien freuen, hab ich hier die perfekte Nascherei!!!
Rüblitorte gehört einfach zu Ostern!!! Aber damit  nicht immer nur dieser runde Kuchen auf den Tisch kommt, habe ich mir was Neues überlegt und den Kuchen mit einer Marzipancreme gefüllt und in handlich Rechtecke geschnitten. Rausgekommen ist wirklich ein wahrhaftiger Ostertraum - der Teig ist einfach nur sooooo unglaublich saftig und lecker!!!
Also, ab in die Küche, den Karottenschäler in die Hand und los geht's!!!!
 
 
 
Zutaten:
 
Teig:
  • 300g Karotten (geschält und geraspelt)
  • 5 Eier
  • 200g Zucker
  • Schale einer Biolimette
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Nelken
  • Salz
  • 110g Mandeln gemahlen
  • 140g Haselnüsse gemahlen
  • 2 TL Backpulver
  • 80g Mehl
  • den Saft einer halben Limette
Füllung:
  • 100g Marzipan
  • 50ml Sahne
  • 1 TL Amaretto
Zubereitung:
 
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Zuerst die Eier trenne und das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Diesen daraufhin in den Kühlschrank stellen. In einer Schüssel  Eigelbe, Zucker und Limettenschale schaumig rühren. In einer anderen Schüssel Zimt, Nelken, Salz, Mandeln, Haselnüsse, Backpulver und Mehl kurz mit einander vermischen und dann unter die Eigelbmasse geben. Zu dieser nun auch den Limettensaft hinzufügen. Alles noch einmal gut durchmengen, bis eine glatte Masse entsteht!!! Zuletzt den Eischnee unterheben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf geben und glattstreichen. Das Blech für ca. 25 Minuten in den Ofen schieben. Sobald der Teig goldbraun ist, diesen heraus holen und auf ein feuchtes Handtuch stürzen. Die Rückseite, also die Seite mit dem Backpapier auch mit einem feuchten Tuch abdecken und abkühlen lassen. Nun kann man das obere Handtuch abnehmen und das Backpapier kinderleicht :D abziehen. Den Teig jetzt auf GAR KEINEN FALL umdrehen, sonst bricht er.
 
 
 
 
Für die Füllung Zuerst die Sahne mit dem Amaretto erhitzen und währenddessen das Marzipan würfeln. Diese Würfel nun in der heißen Sahne unter !ständigem! Rühren "schmelzen" und abkühlen lassen. Die Teigplatte sollte man jetzt, je nach Belieben in gleichgroße Rechtecke schneiden. Ich habe das Format 8,5 cm x 3cm genommen. Die Hälfte der Rechtecke mit der Creme bestreichen, jeweils mit einem nicht bestrichenen Rechteck bedecken, ein bisschen andrücken ....
... und fertig ist das Prachtstück!!!
 
Wer will kann jetzt noch Puderzucker und Limettensaft zu einem Zuckerguss vermischen und auf die Schnitten geben, aber das ist jedem selbst überlassen. 
 
 
Meine Hose ist farblich perfekt abgestimmt ;)

 
 
 
 

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog :-* Ich dachte ich muss gleich mal vorbei schauen und weißt du was? Ich habe mich direkt in deinen Blog verliebt. Sooooooo viele tolle Rezepte. Da bekomme ich gleich Lust zu Backen :o)
    Die Rüblischnitte schaut übrigens super lecker aus und deine Bilder sind ebenfalls der Hammer!!! Werd dir gleich mal folgen :-*
    Viele liebe Grüße
    Janine <3
    www.lifestyle-und-du.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen leiben Danke für deinen Kommentar!!! Es freut mich wirklich riesig, dass dir mein Blog so gut gefällt.
      <3 Lu

      Löschen
  2. Eigentlich mag ich gar keine Karotten, aber in der Rüblitorte mag ich sie sehr gerne :)
    Die Schnitten werde ich auf jeden Fall nachbacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hasse Karotten auch, aber in der Rüblischnitte und-Torte liebe ich sie einfach :)
      <3

      Löschen
  3. Tolles Rezept : )
    Karottenkuchen geht einfach immer! ; )

    Viele Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  4. sieht und hört sich echt lecker an :)
    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar ich habe mich sehr gefreut! ♥
    Da ich sehr gerne backe, folge ich dir nun auch :)
    http://mademoiselle-chic1.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön ;) für deinen leiben Kommentar und dafür, dass du mir nun auch folgst!!! :D
      <3

      Löschen
  5. Da deine Mailadresse irgendwie nicht funktioniert, frage ich mal hier nach.. Ist der gutschein eigentlich angekommen, den du bei mir gewonnen hast?

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der ist angekommen, ich hab auch schon einen post dazu gemacht :)

      Löschen
  6. Liebe Luisa,
    das Rezept muss ich mir mal unbedingt aufschreiben. Neulich hab ich Rüblimuffins gebacken,
    die waren sowas von traumhaft, das hätte ich nie gedacht. Und das hier ist bestimmt auch so lecker!!
    Deine Fotos sind übrigens alle richtig toll, finde ich echt super!
    Ganz liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen

Juhu!!! Ein Kommentar!!! Egal ob Lob, Kritik oder einem kleinen Liedchen - schreib hier hin, was immer du willst, solange es nett gemeint ist!!!!
Vielen Vielen Dank!!!